Der Kunde ist König

Share Button

3. Februar 2019. Das Ziel immer vor Augen: Destination Eurovision wie der Franzose sagt. Die Grande Nation hat ein interessantes TV-Format für die Wahl des französischen Beitrags zum Eurovision Song Contest gefunden. Sieger dieser Vorentscheidung ist Bilal Hassani mit dem Lied Roi (dt. König). Doch er spaltet das Eurovision Village.

In dieser Sendung
SaschaTwitterfacebookInstagram
DennisTwitterfacebookInstagram

Bilal gewinnt Destination Eurovision

Er soll zu den 30 LGBT+ qui bougent la France (dt. 30 LGBT+, die Frankreich bewegen) gehören. Der 19jährige Bilal Hassani wird am 18. Mai 2019 Frankreich beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv musikalisch vertreten. 2015 wurde er zunächst bei The Voice Kids France bekannt und wird seitdem mit Conchita in Verbindung gebracht, weil er dort Rise like a phoenix performte. 


Powered by 
Destination Eurovision
Titel Roi / Finale Destination Eurovision 2019
Interpret Bilal Hassani
Musik und Text Bilal Hassani, Madame Monsieur, Medeline


Platz 2: Seemone – Tous les deux [Link]

Platz 3 : Chimène Badi – Là-haut [Link]

Platz 4: Emmanuel Moire – La promesse [Link]

Platz 5: Silvàn Areg – Allez leur dire [Link]

Der Flötenschlumpf fängt an

Das Allocation Draw (die Auslosung der ESC-Semifinalteilnehmer) fand am 28. Januar 2019 im Tel Aviv Museum of Art statt. Welches Land in welchem Semifinale startet findet Ihr in unserer ESC 2019 Tabelle.

Obwohl diese Veranstaltung traditionell eher steif und trocken ist, hat der Bürgermeister von Tel Aviv Ron Huldai mit einer kleinen musikalischen Einlage für Aufmerksamkeit gesorgt (bei Minute 6:07).  


Powered by 
Eurovision Song Contest
Titel Eurovision Song Contest 2019 – Allocation Draw & Host City Insignia
Interpret Eurovision Song Contest

Ein Model, zwei Moderatoren und eine Dichterin

Auch in diesem Jahr gibt es wieder vier Moderatoren beim Eurovision Song Contest:

Bar Refaeli (33) ist ein israelisches Model, das bereits früh Werbe- und Fotoaufnahmen machte. Sie war auch schon öfter auf dem Cover der Elle. Sie war bereits zweimal verheiratet und u.a. eine Weile mit dem US-Schauspieler Leonardo di Caprio liiert. In jüngster Zeit kam sie in die Schlagzeilen, da sie es wohl nicht so genau mit ihrer Steuererklärung nähme.   

Erez Tal (57) ist ein israelischer Moderator, der bereits seit 25 Jahren im hiesigen Fernsehen verschiedene TV-Formate präsentiert. Er war u.a. der Moderator der israelischen Version von Big Brother. Im letzten Jahr hat er für KAN den Eurovision Song Contest kommentiert.

Assi Azar (39) ist auch ein israelischer Moderator. Er hat auch schon die israelischen Version von Big Brother moderiert. Sein ESC Bezug ist, dass er seit 2013 die Castingshow HaKokhav HaBa moderiert, aus denen die israelischen Beiträge für den ESC hervorgehen.

Lucy Ayoub (26) ist die jüngste in dieser Runde. Sie ist Dichterin, Fernseh- und Radiomoderatorin. Sie soll zusammen mit Assi Azar im Greenroom die Teilnehmer interviewen. Sie hat in Tel Aviv Philosophie, Politik, Wirtschaft und Recht studiert. Lucy ist zudem Poetry Slammerin.

2016 war Lucy Spokesperson und hat die Punkte der israelischen Jury verkündet, was einen ziemlichen Protest auslöste, weil sie neben englisch nur arabisch sprach.

Im Podcast besprochen

Da wir einige Kilometer entfernt wohnen und nicht bei jeder Podcastfolge den anderen bereisen wollen, sind wir per Studio Link verbunden und können mit sehr guter Tonqualität unsere Episoden produzieren. [Link]

Die Interval Acts beim deutschen Vorentscheid, Unser Lied für Israel, stehen fest. [Link

Popmillionäre – Der Musikpodcast mit Sonja Riegel und Sven van Thom [Link]

Die Tickets für die Shows und Proben des Eurovision Song Contest 2019 gibt es nach Angaben von eurovision.tv erst im Laufe des Februars. Offizieller Ticketanbieter wird Leaan sein. Es wird dringend empfohlen nur über diesen Anbieter Tickets zu kaufen. [Link]

Der Podcastpreis 2019 wird am 29. März in Essen verliehen. Noch bis zum 15. Februar kann jeder über das Internet für seine Lieblingspodcasts abstimmen. Auch wir sind in der Kategorie Unterhaltung nomminiert. [Link

Unser Lied für Israel – The long way to Tel Aviv

Am 19. Mai 2018, kurz nach dem ESC Finale in Lissabon, rief der NDR interessierte Künstler und Newcomer dazu auf, sich für den deutschen Vorentscheid Unser Lied für Israel per Online Formular zu bewerben. Die Bewerberrunde wurde am 31. Juli 2018 geschlossen. Es konnte sich jede/r bewerben, die/der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Staatsbürgerschaft spielte keine Rolle. Gruppen/Bands durften nicht mehr als sechs Mitglieder haben.  

Mehr als 1.000 Talente standen zur Auswahl, davon haben sich 465 offiziell beim NDR beworben, die übrigen Talente wurden von Musikredakteuren, Mitarbeitern vom NDR sowie freie Redakteure, die für die ARD arbeiten, vorgeschlagen. Ein Gremium hat aus diesen 1.000 Talenten vorab 198 Kandidaten für das Eurovisionspanel vorselektiert. 

Das Eurovisionspanel besteht aus 100 Personen, die per Online Umfrage aus 15.000 Menschen ausgesucht wurden. Die 100 Personen sollen den Musikgeschmack der internationalen Fernsehzuschauer repräsentieren. Die Hälfte der Panelteilnehmer wurde aus dem Panel für Unser Lied für Lissabon 2018 rekurtiert.  

Das Eurovisionspanel trat Ende August 2018 zum ersten Mal zusammen. Es reduzierte die 198 Talente auf 50. Im Anschluss hat die internationale Jury diese Anzahl auf 20 Talente gesenkt, die dann zu einem Workshop nach Köln Ende September eingeladen wurden. 

Beim Workshop in Köln wurden die Talente auf Herz und Nieren geprüft. Gemeinsam mit Wolfgang Dahlheimer (Heaytones) wurden die Potentiale und Musikstile der Künstler ausgelotet. Zudem wurde ein 90sekündiger Clip von den Workshopteilnehmern für die nächste Runde produziert. 

Aus den 20 Teilnehmern des Workshops in Köln wählte im Anschluss das Eurovisionpanel und die internationale Jury die sechs Kandidaten für den deutschen Vorentscheid Unser Lied für Israel. 

Die bereits bekannten Teilnehmer für den deutschen Vorentscheid sind Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, Lilly Among Clouds und Makeda. Diese sechs Künstlerinnen und Künstler haben mit namhaften Komponisten in einem sogenannten Songwritingcamp in Berlin 30 Songs geschaffen, darunter waren auch zwei Songs in deutscher Sprache sein. 

Zudem kommt als sogenannter Complete Act das Duo Sisters (Carlotta Truman und Laurita) hinzu. Damit besteht der deutsche Vorentscheid 2019 aus sieben Teilnehmern. Der deutschen Vorentscheid Unser Lied für Israel findet in Berlin am Freitag, 22. Februar 2019 um 20:15 Uhr im ERSTEN, bei ONE und der Deutschen Welle statt. Die Show ist auf zwei Stunden terminiert und wird von Barbara Schöneberger und Linda Zervakis moderiert.  

Die Show wird in Berlin Adlershof produziert. Es ist das gleiche Studio, in dem auch The Voice of Germany produziert wird. 

Karten für die Show sind seit 10. Januar 2019 über TV Ticket erhältlich (solange der Vorrat reicht).  

Foto Sascha Gottschalk. ESC 2016 Red Carpet, Stockholm

Share Button

3 thoughts on “Der Kunde ist König”

  1. Dr.Sanremo says:

    Hurra! Wir haben den Beitrag für Deutschland 2019 und ich muss sagen der gefällt mir so gut und stellt die ganzen jetzigen ESC Teilnehmer in den Schatten. Als die Songs gestern um null Uhr veröffentlich würden (Thomas Schreiber und Co haben doch eigentlich gesagt das man die Songs erst bei der Show hört oder nicht?) habe ich direkt gespurt das S!sters gewinnt. Deswegen gingen auch mehrere Anrufe von mir direkt an sie bei der Show. Die beiden Interpreten Laurita und Carlotta wirken so sympathisch und ich hoffe das Eurovision.de uns ganz viele Berichte über ihre Road to Tel Aviv präsentieren. Generell fand ich den Vorentscheid Klasse. Linda Zervakis war natürlich bei weitem nicht so Unterhaltsam wie Barbara Schöneberger aber im Gegensatz vom Vorjahr zusammen mit Elton war ihr Moderation definitiv besser. Aly Ryan hat von mir auch ein Anruf bekommen da ich ihre Lichtshow sehr spektakulär fand. BB Thomaz hat mich total enttäuscht und das Trampolin springen auf der Bühne war jetzt auch nicht gerade Unterhaltsam. Das Makeda so viele Stimmen von der Jury bekommen hat kann ich nicht verstehen ich fand den Song ziemlich langweilig. Lilly Among Clouds fand ich für den Vorentscheid in Ordnung wäre aber beim Song Contest in Tel Aviv bestimmt nicht stark aufgefallen. Linus Bruhns Song hatte eine interessante Message aber klingt halt wie circa jedes zweite Lied im Radio. Für Gregor Hägele hätte ich mir auch gern ein paar Punkte mehr gewünscht. Wäre echt toll wenn vielleicht einer der Teilnehmer die dieses Jahr nicht den Vorentscheid gewonnen haben es nochmal versuchen würden in den nächsten Jahren (besonders Aly Ryan). Ich hoffe sehr das S!sters es am 18 Mai in Tel Aviv unter die Top 5 schaffen ich finde den Song absolute klasse und auch diese schlichte Performance auf der Bühne passt gut zu dem Song. Die Komponistin das Songs Laurell Barker hat übrigens auch den Song dieses Jahr für Großbritannien geschrieben also zwei Songs für zwei Big Five Länder. Doch beim Song für Deutschland hat sie sich definitiv mehr bemüht. Thomas Stengaard der Sisters auch mit geschrieben hat, hatte auch letztes Jahr bei Michael Schulte You let my Walk alone mit geschrieben das muss ja ein gutes Zeichen sein oder nicht? Bei der Pressekonferenz von S!sters Sieg würde übrigens (wenn ich die Zahl richtig für die Freunde der Statistik verstanden habe) gesagt das 375000 Anrufe Eingängen sind. Das sind leider natürlich bei weitem nicht so viele wie beim Melodifestivalen. Bei der Bühne kann man sich auch nicht beschweren. Zusammengefast S!sters ist mein neuer Lieblings Song und ich denke das auch ohne mit der Deutschen Brille auf der Nase. Ihr Sieg beim Vorentscheid hat mich so Glücklich gemacht. Glaubt mir Sascha und Dennis jetzt wird unser ganzes Leben wieder besser.
    Liebe grüße ein Super glücklicher Dr.Sanremo 🙂

  2. Dr.Sanremo says:

    Der Eurovision Globus dreht sich immer weiter und da wir mitten auf der Road to Tel Aviv sind ist es mal wieder an der Zeit für die nächste Ausgabe das besten Podcast der Welt den ESC Greenroom einen Kommentar zu schreiben 🙂

    Vereinigtes Königreich Vorentscheid (Eurovision 2019: You Decide)

    Da haben ja die Köpfe bei den ach so kreativen Mitarbeitern der BBC total geglüht, ein Vorentscheid mit nur drei Liedern Mensch da platzt der Meghan Markle ja bei so einer spektakulären Unterhaltungsshow fast schon die Fruchtblase im Königlichen Palast. Also sind die Brieten einfach zu sehr mit ihrem Brexit beschäftigt oder wollen sie einfach den Eurovision Song Contest nicht ernst nehmen? Anstatt ein Format wie Eurovision You Decide welches es ja seit 2016 jetzt schon gibt Jahr zu Jahr besser zu machen macht die BBC es Jahr zu Jahr schlechter. Und warum nehmen die zum zweiten mal Mans Zelmerlöw als Moderator weil sich Graham Norton weigert bei solch einen schlechten Format mit zu machen oder war Zelmerlöw gerade in London unterwegs um eine neue IKEA Filiale zu eröffnen und die schlauen Fuchse von der BBC haben gesagt: Na komm Mans die Tür steht gerade offen mach mal hier schnell die drecksarbeit damit man dich nicht außerhalb von Schweden total vergisst. Da ich gerne mal hätte das mal wieder eine Girl Band beim ESC auftritt (ich denke die letzte war Feminnem für Kroatien 2010 mit der großartigen Pamela Ramljak) war ich bei Eurovision You Decide für Maid mit dem Song Freaks den Jordan Clarke ja auch gesungen hat bloß nochmal ne ganze Nummer Schlechter. Maid könnte man auch gut als Little Mix für Arme bezeichnen. Ich habe ja immer noch den Traum das Little Mix irgendwann mal beim Eurovision Song Contest teil nimmt und den kann mir keiner nehmen. Der Traum das Schweden durch die Girl Band High15 dieses Jahr vertreten wird hat man mir ja schon im ersten Halbfinale das Melodifestivalen genommen (Einmal bei Melodifestivalen dabei zu sein habe ich auch vor wie Dennis doch man muss bestimmt schnell sein bei den Karten). Den dies Jährigen Gewinner Michael Rice finde ich okay aber eigentlich müsste man von der BBC mehr erwarten.

    Australischer Vorentscheid (Eurovision 2019: Australia Decides)

    Na das war mal ein super Kater Frühstuck schade das Dr. Eurovision nicht dabei gewesen ist. Bei den aller ersten Vorentscheid von Australien könnten sich einige Länder eine ganz große Scheibe davon abschneiden besonders natürlich die BBC. Gute Show mit einer tollen Bühne so soll es sein. Natürlich hatte ich wie viele andere Eurovision Fans The Sheppard am Anfang als Favoriten, den dieser Song von ihnen war für mich eigentlich eine ziemlich gute Radio nummer gewesen. Doch braucht man beim Song Contest keine Radio Nummer sondern eher was besonderes wie Electric Fields (Gay conform) dieser Song und die Interpreten hätten bestimmt in Tel Aviv für ordentlich Party gesorgt. Doch Australien hat sich ja für Kate Miller-Heidke entschieden worüber sich in vielen Eurovision Foren sich deutlich negativ geäußert wurde. Doch ich muss sagen mir gefallt der Song ziemlich gut. Fast schon zu gut ( ich sing ihn das Öfteren unter der Dusche) Und die Inszenierung mit dem riesen Kleid absolut Perfekt, eine Final Qualifikation ist Australien definitiv sicher.

    Montenegrinischer Vorentscheid (Montevizija 2019)

    Natürlich müsste ein Dr.Sanremo den Vorentscheid von Montenegro in der Wiederholung sehen. Die haben sich halt echt die Falsche Woche ausgesucht. Und ich muss sagen D-moll mit Heaven war die Richtige Wahl von Montenegro gewesen bei einer sicherlich ziemlich mageren Auswahl. Viele werden bestimmt sagen das dieser Beitrag Langweilig ist aber ich finde ihn einfach nur schön. Mirela Ljumić eine der drei Sängerinnen der Gruppe kann dieses Jahr übrigens wenn sie schon nicht den ESC gewinnt wenigstens meinen Miss Eurovision Preis gewinnen für die heißeste ESC Kandidatin. Über eine Final Qualifikation für D-moll würde ich mich sehr freuen. Schade das Deutschland nicht beim ersten Halbfinale abstimmen darf bei dem Montenegro in der ersten Hälfte auftritt.

    Italienischer Vorentscheid (Festival di Sanremo 2019)

    Die diesjährige Ausgabe vom Festival di Sanremo 2019 würde leider am Ende zum Politikum. Aber beginnen wir erstmal einfach. Die Bühne fände ich dieses Jahr nicht so toll dar das wunderbare Sanremo Orchester dort nicht so gut zur Geltung kam aber dafür hat das Moderatoren Trio einen Super Job gemacht. Claudio Baglioni könnte in seinem zweiten Jahr als sagen wir mal Sanremo Chef eine sehr Unterhaltsame Woche auf die Beine stellen was ihm natürlich gelungen ist mit dem schlauen Schachzug Virginia Raffaele (die beliebteste Komikerin von ganz Italien) als Co-Moderatorin einzusetzen. Mit dem Sieg von Mahmood tut sich Italien in der Eurovision Welt ein großen gefallen. Der Mann könnte das Ding für 2020 nach Italien holen. Rap ist überall angesagt und er wird mit Sicherheit ganz vorne landen. Aber in Italien selber ist keiner so recht begeistert von Mahmoods Sieg. Auch Claudio Baglionis Freude bei der Sieges Verkündung war sehr verhalten ,wahrscheinlich wüsste er da schon was für ein Gewitter Mahmoods Sieg mit sich brachte. Stunden länge Diskussions Runden auf vielen Sendern wie fremden feindlich ist Italien und dann meint auch noch der Innenminister zu schreiben das Ultimo doch besser war. Schade das am Ende von Sanremo 2019 keiner eigentlich über Musik gesprochen hat. Mahmoods Song hat eine interessante Geschichte und er ist zu hundert Prozent wie er sagt Italiener das sollte man einfach nach Tal Aviv mit nehmen. Übrigens muss man Rai auch loben das nicht nur die Fernsehbericht Erstattung fürs Festival di Sanremo großartig war sonder auch die im Radio. Neben dem Sieger Beitrag von Mahmood hat mir auch noch folgende gefallen: Ultimo ,Achille Lauro, Enrico Nigiotti, Motta, Nek , Federica Carta & Shade, Patty Pravo & Briga und Anna Tatangelo.

    Kroatischer Vorentscheid (Dora 2019)

    Also Roko Blažević mit The Dream ist der Gewinner ich denke der Song sollte lieber der Alptraum heißen. Einfach nur schlecht. Diese Engels Federn tragt man noch nicht mal beim Fasching in Köln weil die so hässlich sind. Keine Ahnung was sich Kroatien dabei gedacht haben. Für mich hätte Dora 2019 Lidija Bačić gewonnen. Warum Lidija Bačić fragt ihr euch? na ganz einfach die Frau ist Mega Hot und ein Playmate. Die hatte auch das Telefonbuch von Split singen können ich hätte für die angerufen. Lieber eine süße Heiße Kroatin als ein Typ mit Engelsflügeln wie bei ner 2. Klasse Grundschul Theater Aufführung.

    Lettischer Vorentscheid (Supernova 2019)

    Der lettische Vorentscheid 2019 stand glaub ich unter dem Motto Lettland such die Pinkelpause für das zweite Halbfinale. Da war ja wirklich kein Beitrag gewesen der Sagen wir mal einigermaßen Okay gewesen wäre. Der Name der Sieger Gruppe Carousel ist das einzig Schöne an dem Beitrag. Einfach nur absolut Langweilig und Gefühls los sowas kann man noch nicht mal als Fahrstuhl Musik verwenden sondern einfach nur als Stuhlgangs Musik.

    Estnischer Vorentscheid ( Eesti Laul 2019)

    Der Estnische Vorentscheid war meiner Meinung nach ein guter Vorentscheid mit natürlich dem Highlight aus deutscher Sicht mit wo sind die Katzen. Was sich zum Glück für alle Beteiligten nicht ins Finale Qualifiziert hat. Meine Beiden Lieblings Beitrage Kerli Kivilaan und xtra basic & Emily J sind leider im Finale ganz hinten gelandet xtra basic & Emily J hatten sogar null Punkte bekommen aber wenigsten waren sie im Finale. Mit Victor Crone und dem Song Storm hat Estland einen guten Song aber mehr halt auch nicht. Final Qualifikation Ja Sieg wahrscheinlich eher nicht obwohl der Song von Sting Rästa geschrieben wurde welcher 2015 zusammen mit Elina Born in Wien einen meiner absoluten Lieblings Eurovision Songs gesungen hat mit Goodbye to Yesterday. Was ich aber nicht verstehe ist wieso bei Mahmood einer der in Italien geboren ist die Italienische Sprache als Muttersprache hatte und einfach nur einen Ägyptischen Vater hat eine riesen Diskussion gemacht wird wenn er für Italien in Tel Aviv an den Start geht und bei Victor Crone der Schwede ist und kein Wort Esstisch kann niemand etwas sagt das er für Estland an den Start geht.

    Rumänischer Vorentscheid (Selecția Națională 2019)

    Die sind ja lustig drauf in Rumänien geben fast die ganze macht der Abstimmung an der Jury und als das Televoting verkündet wurde und der Gewinner schon langst fest stand tun sie so als würde es noch mal Spannend werden. Ester Peony mit On a Sunday hat dem Publikum ja nicht so gut gefallen tritt aber trotzdem jetzt in Tel Aviv auf da lässt das Festival di Sanremo grüßen. Für mich ist Ester aber der Richtige Gewinner für Rumänien gewessen und ich hoffe das Rumänien es nach 2018 wieder ins Finale schaffen. Der Song fallt meiner Meinung nach ziemlich auf.

    Slowenischer Vorentscheid (EMA 2019)

    Achtung ein neuer bzw. mein neuer geheim Favorit ist geboren. Zala Kralj & Gašper Šantl gefällen mir richtig gut. Landessprach und Außergewöhnlich zusammengefasst einfach Super. Mit einem Eurovision Song Contest 2020 in Ljubljana wäre ich absolut einverstanden. Ich werde für Sebi anrufen auch weil es sich auf Soldi reimt:)

    Kleine Frage noch zum Gedanken machen

    Wäre nach Nettas Sieg mit Toy noch ein Lied wie von Österreich 2012 Woki mit dem Popo oder der von Polen 2014 für die Eurovision Bühne geeignet?

  3. Tobiz says:

    Hallo allerseits.
    800.000 Abonennten finde ich schon ganz ordentlich. Da hatten andere Teilnehmer in der Vergangenheit, die als Youtuber vorgestellt wurde (z.B. Michael Schulte), nicht annähernd so viele oder eine so starke Aktivität wie Bilal Der Song selbst gefällt mir, haut mich aber nicht von Hocker und leider ist die Stimme nicht sehr stark. Eine bessere Alternative habe ich neben Bilal aber auch nicht gesehen. Als Balladenliebhaber hat mir sein Fuego-Cover im Gegensatz zu euch sehr gut gefallen und fand diese Version auch besser als das Original, was mich eher kalt gelassen hat.
    Das Operacion Triunfo habe ich mir in den letzten Monaten schon angetan und das ist wirklich in keiner HInsicht eine gute Show. Da ist es auch scheinbar eher so, dass sich die Fans bestimmte Pärchenkonstellationen wünschen und diese dann in den Shows kräftig hochvoten. Miki ist jedoch völlig talentfrei. Leider scheint das momentan ganz gut anzukommen, wobei Spanien jedes Jahr außer 2017 gut ankommt, wie ich es mitbekommen habe. Also wer sich in Deutschland über Castingsternchen beschwert, muss nur nach Spanien gucken. Da werden sie am laufendem Bande produziert. Ich finde auch, dass sie diese Show so schnell wie möglich in den Sand setzen sollten, obwohl sie in Spanien scheinbar gut gesehen wird.
    Von Schweden war ich positiv überrascht. Die letzten Jahren fand ich die Lieder aus Schweden immer schlecht und der Vorentscheid letztes Jahr war musikalisch unterirdisch, aber gestern waren wirklich gute Lieder dabei. Hoffentlich behalten sie die Qualität bei und das Besondere wird spätestens mit Jon Henrik hoffentlich auch gegeben sein. Sogar meiner Schwester haben die Lieder teilweise gefallen, während sie bei dem Bisschen, was sie von Frankreich und Estland mitbekommen hat, immer unterweltigt war. Kann aber auch an den Katzen gelegen haben.
    Eure Streamlinks sind super!
    Und am Ende fällt mir auf, dass ihr auf einen langen Kommentar eingehen wolltet, aber das scheint vergessen worden zu sein.

Comments are closed.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.